Unsere Partner:

Unser Schülerparlament (SP)

Seit dem Schuljahr 2017/18 hat sich an der Chamisso-Grundschule in Bezug auf Demokratiebildung im Schulleben einiges getan. Es wurde ein Schülerparlament eingerichtet. Im Schülerparlament sind alle gewählten Klassensprecher der 3.-6. Klassen vertreten. Das Schülerparlament tagt regelmäßig einmal pro Monat. Zu Beginn jedes Schuljahres werden die Klassensprecher/innen auf ihre Arbeit durch zwei mehrtägige Fortbildungen geschult. Sie erfahren hier etwas über Rechte und Pflichten eines Klassensprechers und wie man in der Klasse eine Schülerparlaments-Informationsstunde (SPI) durchführt. Im Schülerparlament können Ideen und Wünsche aus den Klassen vorgestellt werden. Gemeinsam wird dann überlegt, was, wie und ob man diese umsetzen kann.

Was wurde im Schuljahr 2017/18 umgesetzt?

Der Regelbaum für die Klassen wurde überarbeitet und auf eine große Leinwand während der Projektwoche aufgemalt. Er hängt jetzt im Eingangsbereich der Schule für alle gut sichtbar.

 

Was sind die Themen im Schuljahr 2018/19?

  • An der Überarbeitung der Schulregeln haben Lehrer, Erzieher, Eltern und das Schülerparlament teilgenommen und konstruktiv mitgewirkt. 

  • Das Schülerparlament wünscht sich einen Pausenraum, Wasserspender, neue Spielgeräte auf dem Schulhof, Essen für alle, eine Neugestaltung bzw. Sanierung des Fußballplatzes auf dem Schulhof, eine Rampe für den Eingang zum Sekretariat (Erleichterung für Kinderwagen/Rollstuhlfahrer), Abschaffung der 0. Stunde.

News im Mai 2019

 

Das Schülerparlament wurde von der Kinder- und Jugendbeauftragten des Bezirkes Nicole Nowarra besucht.

Sie lobte die Arbeit des Schülerparlaments und dass die Stimmen der Kinder in der Schule gehört werden.

Frau Nowarra informierte die Klassensprecher darüber, dass unsere Schule sich für einen „SchülerInnenhaushalt“ beworben hat. Das bedeutet, dass das Schülerparlament Geld bekommt. Wie das Schülerparlament das Geld ausgeben möchte, entscheiden die Klassensprecher in Absprache mit ihren Klassen selber.

Das ist etwas ganz Besonderes, da nicht viele Schulen dieses Geld bekommen.

 

Frau Nowarra kann den Kindern der Schule immer helfen, wenn sie Ideen umsetzen wollen. Das Schülerparlament wird dann Kontakt zu ihr aufnehmen.

 

Sport- und Fußballplatz

 

Seit Jahren ist die Laufbahn und die Weitsprunganlage gesperrt aufgrund von gravierenden Mängeln (siehe Fotos). Vom Schulamt bzw. Grünflächenamt wurde eine Erneuerung immer mit der Begründung abgelehnt, man dürfe die Bäume entlang der Laufbahn, die für diesen Zustand verantwortlich sind, nicht fällen.

 

Nun steht uns auch noch die komplette Schließung der beiden Sporthallen aufgrund von längerfristigen Sanierungsarbeiten ins Haus. Für uns bedeutet es, dass der Sportunterricht nur noch draußen oder in der Klasse stattfinden kann, aber auch der Fußballplatz auf dem Hof müsste mal wieder erneuert werden (siehe Fotos).

 

 

Projekt von: M., C., A., A. und J.  

 

 

 

 

Fingerbreite Lücke                                            Risse im Boden                                          Tor wackelt

Stolpergefahr  (Laufbahn)                                 (Belag fällt ab)                                          (Fußballplatz)                  

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                    

 

Bänke vergammelt                                         Verletzungsgefahr                               Basketballnetze kaputt

                                                                                                     

 

 

Deshalb hat das Schülerparlament eine Unterschriftenaktion gestartet. Bis zum 3. Juni sammeln wir Unterschriften von allen Schülerinnen und Schülern um auf unser Anliegen/Problem aufmerksam zu machen.

Wir, die Schüler und Schülerinnen der Chamisso Grundschule, fordern die Erneuerung der Sportanlagen auf unserem Schulhof!

  • Der Sportplatz braucht einen neuen Belag, neue Tore und Basketballkörbe mit stabilen Netzen!

  • Die Linien müssen erneuert werden!

  • Wir brauchen eine funktionierende Laufbahn mit Weitsprunganlage!

 

Die Schulsprecher werden die Listen dann am 17.Juni im Rathaus von Reinickendorf abgeben. Wir hoffen mit Unterstützung von Frau Novarra, dass endlich reagiert und positiv von Seiten des Schulamtes entschieden wird und schnell etwas getan wird.

 

Hersant/ Wolter/ Weiß